PC- und Handyüberwachung durch Dritte

Handyüberwachung

In der heutigen Zeit genießen Handys und Smartphones eine große Beliebtheit und werden von den meisten Person ständig mitgeführt. Über Bluetooth, W-Lan und den normalen Mobilfunk bieten sich Kriminellen Möglichkeiten Sie auszuspionieren und zu schädigen. 

Hier lauert die Gefahr:

Sollte der Handybesitzer für einen kurzen Zeitraum sein Handy unbeobachtet lassen, ist es dem Angreifer möglich, eine Spysoftware auf das Handy bzw. Tablet zu installieren. Verwenden Sie daher am Besten auch immer ein Passwort, dass beim Anschalten des Handys aus dem Standby-Modus eingegeben werden muss. Nach der Installation der schädlichen Software können über einen Server u. a. folgende Informationen auf dem präparierten Handy bzw. Smartphone eingesehen werden:

54006575

  • Telefonkontakte einschließlich VoiP (eingehend u. ausgehend)
  • Adressbuch
  • Gesendete und Empfangene SMS
  • Gesendete und Empfangene Emails
  • Angesehene Websites
  • Gespeicherte Fotos und Videos
  • Übertragung der aktuellen und vergangenen GPS Daten
  • Eingegebene Passwörter
  • Aufgesuchte Standorte
  • Abhören der Mobilbox
Ferner kann das präparierte Handy im ausgeschalteten Zustand auch als Wanze aktiviert werden.

PC Überwachung

72943464

PCs lassen sich u. a. mit folgenden Angriffsmethoden ausspionieren. Es gibt noch zahlreiche weitere Formen:

  • Hardware Keylogger
  • Software Keylogger
  • Abhören der Funk- oder Bluetooth-Tastatur

Bei der PC Überwachung ist der Keylogger besonders gefragt. Bei diesem handelt es sich um einen Datenspeicher der u. a. alle Tastatureingaben, Internetseiten (URLs), gestartete Programme des PCs speichert und in eine versteckte Datei ablegt. So lässt sich für den Spion leicht analysieren und zurückverfolgen was Sie am Computer getan haben. 

Sollten Sie schon den Verdacht haben, dass Ihr Handy oder PC präpariert ist, folgen sie unbedingt diesen Regeln. Wenn Sie Hilfe benötigen, dann kontaktieren Sie unsere Detektei unverbindlich und anonym.

Ausgezeichnet.org