Historie und Geschichte der LauschabwehrHistorie der Lauschabwehr

Lauschangriffe sind jedem aus früheren Zeiten bekannt. Zu Zeiten der DDR waren die Lauschangriffe der Stasi-Mitarbeiter überall bekannt und gefürchtet. Noch heute wird in den Geschichtsstunden der Schulen über diese Lauschangriffe erzählt. Auch zu Zeiten des Kalten Krieges waren Lauschangriffe staatlich und politisch genutzte Mechanismen, um die Staats- und Regierungschefs anderer Länder abzuhören. Davon kann sich kein Land in seiner Historie freisprechen.

Lauschabwehr heute

Auch heute werden die Begriffe „abhören“, „belauschen“, „Abhörangriffe“ in den Medien öfter aufgegriffen. In Zeiten, in denen die gesamte Weltsituation auf wackeligen Beinen steht und die Länder gegen weltweite Bedrohungen zusammenstehen müssen, sind Abhörangriffe wieder präsenter denn je. Die Thematik ist längst kein Delikt aus längst vergangenen Zeiten, sondern aktueller denn je. Oftmals werden solche Lauschangriffe heutzutage nicht mehr enttarnt, sondern bleiben als Mutmaßungen in den Medien stehen – doch ist es eine bekannte Tatsache, dass Geheimdienste wie NSA, CIA und andere nationale und internationale Geheimdienste sich des Öfteren diverser Abhörmechanismen bedienen. Auch in Wirtschaft und Politik gibt es unbestätigte Vorfälle, Mutmaßungen und die ungeschriebene Gewissheit: das Abhören ist eine allgegenwärtige Methodik.

Ausgezeichnet.org